CSV Daten in Numbers importieren

CSV Daten mit Erfolg in Apples Tabellenkalkulation zu importieren, erfordert die Feinheiten hinter der Dateiendung zu entdecken.

Es gibt keinen Import-Assistenten, wie das bei Microsofts Excel möglich ist. Wie das von Apple nicht anders zu erwarten ist, sollen die Details im verborgenen von intelligenten Algorithmen erledigt werden.

Der Ansatz ist löblich und kritikwürdig in einem. Es ist halt für einen Algorithmus nicht ohne weiteres erkennbar, wann war der Import erfolgreich und wann nicht.

Erschwerend wird es für den Anwender, wenn die Vorschau (nein nicht das Programm sondern Quick View 😉 das gewünschte Ergebnis anzeigt, nach dem „Öffnen in Numbers“ aber nicht dieser Zustand erscheint.

Wenn also nun die CSV-Daten als Tabulator getrennte Einträge vorliegen und die Dateiendung lautet auf *.csv, dann sollte diese in *.txt geändert werden. Dann stimmt zwar nicht mehr die Quick-View Voranzeige, jedoch der Import in Numbers liefert das gewünschte Ergebnis.

😉

Schreibe einen Kommentar